Heimatbund Edenkoben e.V.

Herzlich willkommen auf unserer Webseite.

Liebe Mitglieder, Freunde und Gönner,
herzlich willkommen auf der Internetseite des Heimatbundes Edenkoben!

Auch ein Verein, der sich vorwiegend mit Vergangenem beschäftigt, geht mit der Zeit und verschließt sich dem digitalen Fortschritt nicht. Und was heißt schon Vergangenheit? – Das Heute ist ja morgen schon vergangen!

Die Aufgabe von Vereinen unseres Schlages ist es, Gegenstände, Dokumente, Bilder und Berichte aus früherer Zeit zu sammeln, zu sichten, bearbeiten und gegebenenfalls öffentlich auszustellen – vor allem aber, das Genannte für die kommenden Generationen zu bewahren. Dazu gehört es auch, Veränderungen im Ortsbild, in der Landschaft, im Berufsleben, in Gewerbe, Vereinen, Festen und Bräuchen zu dokumentieren, oder mit dem, wie es früher war oder aussah, vergleichend darzustellen.

In unserem Archiv verwahren wir viele tausend der genannten Zeitzeugnisse. Und im Museum für Weinbau und Stadtgeschichte Edenkoben sind mehrere Hundert Gegenstände ausgestellt und der Öffentlichkeit zugänglich.

Wenn Sie historisches Material besitzen, können Sie uns gerne ansprechen – um es zu kopieren oder, Ihre Einverständnis vorausgesetzt, um es in unsere Sammlung aufzunehmen.

Unter dem Link „Aus der Geschichte des Heimatbundes“ finden Sie eine Übersicht über die Entstehung des Heimatbundes Edenkoben und dessen Aktivitäten und Projekte, seit seiner Gründung im Jahr 1930. Die Texte und Bilder werden von Zeit zu Zeit um Neues ergänzt. Einige Links sind z. T. noch im Aufbau begriffen. Schauen Sie trotzdem hinein.

Unterstützen Sie auch künftig unsere Arbeit, denn was für den Einzelnen und die Familie gilt, gilt auch für ein Gemeinwesen: Wer nicht weiß, wo er herkommt, weiß auch nicht wohin er gehen soll.

 

Mit herzlichem Dank und besten Grüßen

Dieter Beiersdorf
1. Vorsitzender

 

Herbert Hartkopf
Ehrenvorsitzender

 

06.09.2019 - 27.10.2019 - Sonderausstellung im Museum für Weinbau und Stadtgeschichte

"Durch alle Zeiten fließt der Wein"

Ausstellungseröffnung: Freitag 6. September um 18:30 Uhr

Edenkoben und der Weinbau sind eine unzertrennliche Einheit. Über Jahrhunderte war der Wein die Haupteinnahmequelle der meisten Edenkobener.

Der Heimatbund Edenkoben hat über Jahrzehnte Schriftgut, Fotos und Requisiten rund um das Thema Weinbau gesammelt. Ein einmaliger Fundus sind auch Berichte und vor allen Dingen Inserate aus den ab 1873 fast lückenlos vorhandenen  Zeitungsbeständen des Vereins.

Ausgehend vom Kloster Heilsbruck als Urzelle des Edenkobener Weinbaus bezieht sich die Ausstellung vorwiegend auf das Geschehen der letzten 150 Jahre. Die ehemals soziale Rolle der Winzergenossenschaft wird ebenso beleuchtet wie auch die lange Tradition  der Weinfeste und des Weinbauvereins. 

Vortrag: 27.09.2019, 19.00 Uhr - Wappensaal der Stadt Edenkoben

"Durch alle Zeiten fließt der Wein"

Hubert Minges: PowerPoint-Vortrag über den Weinbau in Edenkoben

Vortrag: 18.10.2019, 19.00 Uhr - Wappensaal, SPK Edenkoben

Historismus und Jugendstil in Edenkoben

Ein Vortrag mit zahlreichen Bildern von Herbert Hartkopf. Nach dem für Frankreich verlorenen Krieg von 1870/71 lösten Reparationszahlungen von Milliarden Franc in Deutschland eine Hochkonjunktur aus. Während aber das „lockere“ Geld zahlreiche Spekulanten schon beim „Gründerkrach“ 1873 in den Konkurs trieb, legten seriöse Bürger zwischen 1871 und 1914 ihr Kapital in Bauvorhaben des Historismus und Jugendstils an. In Edenkoben ist diese Architektur-Stilrichtung  vor allem in der Wein-, Bahnhof- und Luitpoldstraße bis heute prägend. Der Vortrag behandelt auch die Familiengeschichte der Architekten und Erbauer.

EINLADUNG ZUR MITGLIEDERVERSAMMLUNG - 05. November 2019, 20.00 Uhr

Tagesordnung

TOP 1:
Eröffnung und Begrüßung, Gedenken an verstorbene Mitglieder

TOP 2:
Ehrung „Edenkobener Haus 2018”

TOP 3:
Informationen über Aktivitäten des Heimatbundes e. V. im Jahre 2018
3.1 Rechenschaftsbericht des 1. Vorsitzenden
3.2 Kassenberichte und Mitgliederstand
- für den Hauptverein: Frau Sylvia Guntermann, Kassenführerin
- für die Historische Gruppe: Frau Doris Schädler 3.3 Bericht der Kassenprüfer
Herr Norbert Lingenfelder, Herr Peter Bühler

TOP 4:
4.1 Aussprache über die Berichte
4.2 Entlastung der Kassenführerinnen
4.3 Entlastung des Vorstandes

TOP 5:
Benennung des Wahlleiters und Neuwahl des Vorstandes

TOP 6:
Geplante Veranstaltungen und Projekte, Anregungen und Aussprache

TOP 7:
Verschiedenes

 


Die Öffnungszeiten des Museums sind von April bis Dezember

Mittwochs von 10:00 bis 12:00 Uhr
Freitags von 15:00 bis 18:00 Uhr
Samstags und sonntags von 14:00 bis 17:00 Uhr


Heimatbriefe jetzt auch digital erhältlich

Für viele sind die Heimatbriefe eine wichtige Informationsquelle. Insbesondere die alten Ausgaben sind leider nicht mehr verfügbar. Aus diesem Grund hat der Heimatbund die verbliebenen Exemplare digitalisiert und stellt sie als Gesamtwerk auf DVD zur Verfügung. 

Klicken für mehr Informationen zu den Heimatbriefen auf DVD